Mercedes-Benz A45 AMG – der neue Stern am AMG-Himmel

mercedes-a-45-amg-in-aktion-3Es ist der erste seiner Art – seit über 45 Jahren entstehen in Affalterbach spannende, extrovertierte, starke und große Sportwagen. Aber noch nie entstand bisher ein Kompaktwagen mit dem AMG-Logo auf dem Blechkleid. Ein echtes Novum, der A 45 AMG, den wir von Tuningmodelle.de euch Tuning-Fans jetzt vorstellen.
 

360 PS aus 2 Litern Hubraum – das ist ein Wort

360 PS erwartet man sonst eher in einem Sportwagen, denn in einem Kompaktwagen. Ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern ebenso. Beides vereint sich aber tatsächlich in dem neuen silbernen Sporrtwagen mit der Aufschrift A 45 AMG.Der Affalterbacher Haustuner legt bei seiner neuesten Kreation die Messlatte noch einmal höher als er es sonst ohnehin tut. Das Ergebnis der meisterhaften Tuningarbeit ist nichts geringeres als der stärkste Serien-Vierzylinder aller Zeiten! Während manche Supersportwagen mit Literleistungen um die 130 bis maximal 165 PS/Liter Hubraum aufwarten stellt der A 45 AMG alles in den SChatten: 181 PS/Liter stemmt das unglaubliche Kraftpaket im Kompaktkleid. Zur Erinnerung: Das bis dato serienmäßig produzierte Maximum stellte der Maserati Ghibli Cup mit mit 330 PS aus 2,0 Litern Hubraum, was einer Literleistung von 165 PS/Liter entspricht. Der „kleine“ AMG hat aber in noch einem Punkt die Nase vorn: Nicht viele Sportwagen können schon in dieser Leistungsklasse von sich behaupten, die EU-6-Abgasnorm zu erfüllen. Der versprochene Verbrauch von 6,9 Litern Sprit je 100 km nach NEFZ ist hierbei noch das Sahnehäubchen. Selbst die Kompaktwagen unserer redaktion verbrauichen mehr, bei deutlich weniger Leistung. Hut ab vor so viel Ingenieurskunst.


 

Technische Neuerungen und Highlights des A 45 AMG

Aber lasst uns mal näher reingehen in das Thema A 45 AMG. Was hat der Neuling im Hause AMG alles zu bieten? Was sind die technischen Neuerungen und Highlights?

Von Null auf Hundert in 4,6 Sekunden

Da wäre zum einen die Beschleunigung. Werte von Null auf Einhundert km/h kennt man üblicherweise von den größeren Sportwagen-Brüdern. Ermöglicht werden solche Traumwerte unter Anderem von den durch die 360 PS freigesetzten sagenhaften 450 Nm Drehmoment, die auf alle vier Räder verteilt werden. Damit sprintet der Affalterbacher Renner auf satte 250 km/h, bevor ein elektronisches Helferlein die Speed-Begrenzung reinhaut.

Ein Mann, ein Motor

Besonders cool und reizvoll ist das Wie der Motorenproduktion bei AMG. Nicht nur die Acht- und Zwölfzylinder-Aggregate werden in reiner Handarbeit gefertigt. Auch der neue AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor wird nach dem bewährten Grundsatz „Ein Mann, ein Motor“ gefertigt und trägt die Unterschrift seines Monteurs auf der Plakette.

AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe

Das 7-Gang Sportgetriebe trägt Gene des jetzt schon legendären Mercedes SLS AMG in sich. So wurden wesentliche Softwaremodule aus dem Flügeltürer in den A 45 AMG übertragen. Und die haben es in sich: sieben Gänge, Zwischengas, drei verschiedene Fahrprogramme und eine Race Start Funktion sorgen für Agilität und Dynamik. Gleichzeitig soll das neue Getriebe von sehr hoher Standfestigkeit sein. Schaltzeiten wie im SLS AMG GT versprechen die Fahrmodi M und S, während der Modus C auf Komfort und Verbrauchsreduzierung ausgelegt ist. So vereint der kleine AMG beide Welten, die der Sportlichkeit mit der des alltäglichen Komforts. So ein Brückenschlag gelingt nicht jedem Hersteller.

Alles in allem ist der A 45 AMG ein echtes Traumauto für die etwas betuchteren Mittdreißiger. Jedenfalls laden die Bilder des neuen A 45 AM ein zum Träumen. Viel Vergnügen damit!

Bildnachweise: Fotos by Daimler